Wir fuhren zum Eiffelplatz in Marmagen, von dort startete die Wanderung auf der Eifelschleife „Fuchshöhle“. Unser Wanderführer Hermann-Josef führte uns auf Spuren von Reineke Fuchs zunächst über freie Felder und anschließend über den Königsstuhl und durch durch Wälder . Die versteckt gelegene Fuchshöhle entstand im 18. Jahrhundert bei Silbererz-Grabungen und ist seit jeher Ursprung abenteuerlicher Erzählungen. Nach der Tour sind wir dann im Cafe Milz in Marmagen eingekehrt.